Unser Angebot Ihre WahlDie optimale Lösung

Freizonen

Die Häfen von Stettin und Swinemünde bieten Dienstleistungen in Freizonen, in denen es möglich ist, eine kommerzielle, industrielle Verarbeitung oder Veredelung von importierten Waren zu betreiben. Lagerung von Waren außerhalb der Europäischen Union statt hier ohne Zahlung von Zollgebühren und Importabgaben.
Freizone Stettin ist im Gebiet der Stückgüter im Stettin Hafen im östlichen Teil Łasztownia lokalisiert. Dazu gehören Grundstücke mit einer Fläche von 11,47 ha. Es verfügt über fünf Liegeplätze mit einer Gesamtlänge von 1 377 m, an dem Schiffe mit einen maximalen Tiefgang von 7,7 m und Mitnahmeeffekte 10 000 dwt anlegen können, und die Lagerplätze mit einer Fläche von 60.000 m2 und zwei mehrstockige Lagerhallen mit den Gesamtflächen von 22 000 m2.

Granitblöcke und Kakaobohnen sind hier vor allem gespeichert..

Der Verwaltungsorgan der Freizone in Stettin ist die Stettin und Swinemünde Seehäfen Vorstand SA. Die Aktivitäten der Freizone in Stettin koordiniert und führt Marketing Abteilung und WOC, der Betreiber ist DB Stettin Hafen GmbH.

Freizone in Swinemünde übernimmt eine Fläche von 47 ha und ist in erster Linie auf den Umschlag von Fracht wie Kühlungsgüter in einem modernen Kühlhaus mit einer Kapazität von 67 000 m3 spezialisiert.

In der Gegend gibt es zusätzlich 2 verschiedene Kühlhäuser mit einer Gesamtkapazität von 8.670 m3 und Lagerhallen mit einer Fläche von 15 000 m2, benutzt u. a.: für die Lagerung von der Holzindustrieprodukten.

Der Verwaltungsorgan der Freizone in Swinemünde ist  Euro Terminal GmbH.

Freizone Stettin

Freizone in Swinemünde