{html_head_end}

To jest przybliżona wizualizacja wydruku strony. Aby sprawdzić jak strona będzie wyglądała po wydrukowaniu, użyj opcji "Podgląd wydruku" w przeglądarce.

Gefährliche Güter



Die Häfen in Stettin und Swinemünde sind bereit, gefährliche Güter anzunehmen. Sie haben beide Lagern für den Umgang mit gefährlichen Gütern und das Aufbewahrungsort für Container mit gefährlichen Gütern.

Das Sicherheitssystem der Objekten verwaltet durch ZMPSiŚ SA unterliegt den inneren und externen Vorschriften, in denen im Zusammenhang mit der Strategie der Gewährleistung der Sicherheit  die internen Verfahren im Notfällen und Gefahrensmeldesystem eingerichtet wurden. Durch die Integration dieser Systeme in den Häfen von Stettin ist u.a. ein Transport gefährlicher Stoffe und für militärische oder polizeiliche Verwendung an bestimmten Hafenanlagen realisiert. Der Transport basiert auf:

Das interne System der Reaktion auf die Bedrohung wird in verschiedene Richtungen durchgeführt. Die Verantwortung für seine Verwendung tragen die Fachbereichsleiter in den Strukturen von Speditionen, Hafenbetreiber, die in Arbeit für den Umgang mit Gefahrstoffen und Seehäfen beteiligt sind, Seehafenvorstand Stettin und Swinemünde SA.